Seiteninhalt

Bürgerverein Hilchenbach e. V.

Unter den Augen von Daniel Craig:

Volksbank in Südwestfalen eG spendet 10.000 Euro an den Bürgerverein

Die Spendenzusage ist mittlerweile 6 Jahre alt und die beiden Herren, die dies seinerzeit vereinbart haben, sind beide nicht mehr im Dienst.

Im Jahr 2014 hatte Norbert Kaufmann als Vorstandsmitglied für die Volksbank dem seinerzeitigen Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab zugesagt, die Verwirklichung des Projektes „Kultureller Marktplatz“ in Dahlbruch finanziell zu unterstützen.

Nun löste Jens Brinkmann als Vorstandsmitglied der Volksbank in Südwestfalen eG diese Zusage ein weiteres Mal ein. Anlass war der Baubeginn des Projektes mit dem Abriss der Turnhalle.

Vor Ort konnte sich Jens Brinkmann vom Stand der Arbeiten überzeugen. Ihn erwartete ein Bagger und jede Menge Bauschutt. Der Bühnenmeister des Gebrüder-Busch-Theaters hatte aber für ein Kontrastprogramm gesorgt. Den Teil des Gebäudekomplexes, der zurzeit noch unversehrt erhalten ist, hatte er sehenswert illuminiert. Entsprechend beindruckt zeigten sich neben Jens Brinkmann und Sonja Böcking von der Volksbank auch die Vorstandsmitglieder des Bürgervereins Hilchenbach Thomas Klein, Dr. Jochen Dietrich und Hans-Jürgen Klein von dieser sehr widersprüchlichen Kulisse für die Spendenübergabe.

Doch genau diese offensichtliche Widersprüchlichkeit von Abbruch- und Aufbruchstimmung zeichnet das mit rund 10 Millionen kalkulierte Großprojekt und die damit verbundene Baustelle sicherlich noch einige Zeit aus. Während an einer Stelle abgerissen und umgebaut wird, entsteht an anderer Stelle bereits Neues, Modernes und Sehenswertes.

Bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks in Höhe von 10.000 Euro betonte Jens Brinkmann, was die Volksbank seinerzeit überzeugt hat und auch heute noch bewegt, dieses Projekt und den Bürgerverein Hilchenbach zu unterstützen: „Uns beeindruckt der ehrenamtliche Einsatz für dieses Projekt in Hilchenbach und darüber hinaus. Dafür steht insbesondere der Bürgerverein. Und dies passt perfekt zur Philosophie der Volksbank, die für das gesellschaftliche Engagement und dessen Förderung in der Region Südwestfalen steht.“


Der Vorsitzende des Bürgervereins bedankte sich für die großzügige Spende und merkte an: „Die Volksbank war frühzeitig mit im Boot als es darum ging, das Projekt Kultureller Marktplatz finanziell zu unterstützen. Besonders freut uns allerdings, dass sie uns über all die Jahre des Wartens auf den Baubeginn immer treu geblieben ist.“

Tatsächlich war die heutige Volksbank in Südwestfalen eG eine der ersten, die sich für die Baumaßnahme zum Erhalt und zur Attraktivitätssteigerung des Kultur-, Sport- und Freizeitzentrums am Bernhard-Weiss-Platz finanziell engagiert hat. Dies geschah bereits unmittelbar, nachdem deutlich wurde, dass das im Rahmen der Regionale 2013 für Südwestfalen von der Stadt Hilchenbach entwickelte Projekt schwierig zu finanzieren sein würde. Mittlerweile hat der Bürgerverein von dem Finanzdienstleister insgesamt 25.000 Euro als Spende erhalten.


Der Geschäftsführer des Bürgervereins Hans-Jürgen Klein, gleichzeitig für die Kultur verantwortlicher Fachbereichsleiter bei der Stadt Hilchenbach, machte deutlich, dass die Spendenübergabe, die noch vor dem zweiten kompletten Lockdown stattfand, gerade in der Zeit der Pandemie einen doppelten Effekt hat: „Neben der Unterstützung des Projekts ist die Spende auch ein Zeichen an die Einrichtungen hier am Bernhard-Weiss-Platz. Kino, Theater und im Wesentlichen auch das Hallenbad mussten schließen und bleiben geschlossen. Die Spende ist ein Versprechen für die Zukunft, dass Neues entstehen wird und die Kultur- und Freizeiteinrichtungen hoffentlich bald wieder Angebote für die Menschen machen und durchführen können.“

Zukunft war auch das Stichwort für Jens Brinkmann, Thomas Klein und Dr. Jochen Dietrich im weiteren Austausch. Der Bürgerverein Hilchenbach möchte durch ein eigenes Medienprojekt die jüngere Zielgruppe zwischen 15 und 25 Jahren über das Projekt „Kultureller Marktplatz“ informieren und dafür begeistern. Dabei soll eine Instagram-Story von jungen Leuten für junge Leute im Mittelpunkt stehen. Alle Beteiligten konnten sich sehr gut vorstellen, dass die Volksbank in Südwestfalen eG diese Kampagne als Partner begleitet.

Wer sich für die Aktivitäten des Bürgervereins interessiert oder das Projekt „Kultureller Marktplatz“ ebenfalls fördern und unterstützen möchte, kann sich im Internet-Auftritt informieren.