Seiteninhalt

Regionale 2013: Südwestfalen im Blickpunkt

Entwicklungschancen durch Projekte auch in Hilchenbach: Schwerpunkt "Kultureller Marktplatz"

Das Hilchenbacher Projekt "Kultureller Marktplatz" in Dahlbruch ist vom Regionale-Ausschuss der Südwestfalen Agentur am 20. Juli 2011 mit dem ersten und am 17. Juli 2013 mit dem zweiten Stern ausgezeichnet worden. Für die Auszeichnung mit dem dritten Stern fehlte die Absicherung der Finanzierung durch Sponsoren und städtische Eigenmittel. Diese konnte die Stadt Hilchenbach erst nach dem Laufzeitende des Regionale 2013-Prozesses erreichen.

Allgemeines zur Regionale 2013 Südwestfalen

Ende 2007 wurde die Bewerbung Südwestfalens um die Regionale 2013 von Erfolg gekrönt. Nach Ansicht der beteiligten Kreise (Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Kreis Olpe, Kreis Soest und Kreis Siegen-Wittgenstein) sowie der Städte und Gemeinden schafft dieses gemeinsame Projekt gute Entwicklungschancen für unsere Region Südwestfalen und damit auch für Hilchenbach!

"Südwestfalen - Regionale 2013” - das klingt für viele Bürgerinnen und Bürger noch immer nach einem großen Gemeinschaftsvorhaben, das sie persönlich wenig berührt. Die „Regionale” beinhaltet aber nicht nur eine besondere Strukturförderung für unsere Region mit zusätzlichen öffentlichen Mitteln, sondern ist auch eine wunderbare Gelegenheit, Gemeinschaft zu pflegen und Zusammengehörigkeit zu demonstrieren.

Bestens gezeigt haben die Menschen dies erstmals direkt vor Hilchenbachs Haustür, als der erste Südwestfalentag am 18. Oktober 2008 in Siegen stattgefunden hat und sich die Besucher an einem bunten Programm erfreuten. Anschließend wurde den Menschen in jedem Jahr bis 2013 immer in einem anderen Kreis gezeigt, was Südwestfalen als starkes Stück Nordrhein-Westfalen zu bieten hat.

Neben diesem herausragenden Veranstaltungsangebot bietet die Regionale 2013 für Südwestfalen gute Entwicklungschancen, die im Rahmen von Projekten erarbeitet und umgesetzt werden.

Kultureller Marktplatz (Menschen - Begegnung - Leben)
Auf dem Weg zur Auszeichnung mit dem dritten Stern!

Hilchenbach hat dabei sein Augenmerk besonders auf das Projekt "Kultureller Marktplatz" in Dahlbruch gerichtet.

Gewürdigt hat die Südwestfalen Agentur mit ihrer Auszeichnung den Vorschlag, in Dahlbruch den Ortskern zu einem attraktiven Treffpunkt für Jung und Alt neu zu gestalten, Kultur- und Freizeitangebote auszubauen und städtebauliche Maßnahmen umzusetzen.

Dabei arbeitet die Stadt Hilchenbach mit einigen Partnern intensiv zusammen.

Ziel: Füllen Sie diesen Platz mit Leben!

Unter dem Motto "Begegnung schafft Leben" soll die Idee eines Begegnungszentrums in Dahlbruch am Bernhard-Weiss-Platz Wirklichkeit werden, das Menschen aus Nah und Fern einlädt, sich in einer gut entwickelten Ortsmitte zu begegnen. Gleichzeitig soll durch eine bauliche Anpassung das qualitativ hochwertige Kulturangebot des Stadtteils Dahlbruch und damit der gesamten Stadt und Region dauerhaft gesichert werden.

Entstehen soll ein "Kultureller Marktplatz" als Ankerpunkt der Menschen vor Ort und Leuchtturm der Region Südwestfalen. 

Sowohl der Kreis Siegen-Wittgenstein als auch die Südwestfalen Agentur haben die Projektidee sehr positiv aufgenommen und unterstützen sie wie auch zahlreiche andere Befürworter aus dem Vereinsleben, der Bürgerschaft, der Wirtschaft und Städte und Gemeinden der Umgebung.

Bereits in der ersten durchgeführten Nutzerwerkstatt  machten alle Beteiligten deutlich, dass sie an einem umfassenden Konzept interessiert und bereit sind, an dessen Planung und Umsetzung mitzuwirken.

Der Stadt Hilchenbach ist gelungen, deutlich zu machen, dass der "Kulturelle Marktplatz" in Dahlbruch einen sehr bedeutenden Beitrag zur positiven Weiterentwicklung der Stadt leisten kann und seine Umsetzung von herausragender Wichtigkeit ist, um die Lebensqualität in Hilchenbach, seiner Umgebung und der Region Südwestfalen dauerhaft für die Bevölkerung zu erhalten.

Zwischenzeitlich hat der Regionale-Projektvorschlag "Kultureller Marktplatz" als eines der vier Leitprojekte im Prozess zur Erarbeitung des Dorfentwicklungskonzepts "Hilchenbach und seine Dörfer" zahlreiche weitere Impulse erhalten. Näheres dazu ist unter dem Menüpunkt "Dorfentwicklungskonzept" zu erfahren.  

Architektonischer Wettbewerb

Am 25. Februar 2014 hatte das mit der Betreuung beauftragte Büro Wolters Partner den Architektonischen Wettbewerb für das Regionale-Projekt "Kultureller Marktplatz" ausgeschrieben. Ein 16-köpfiges Preisgericht hat am 3. Juli 2014 den Entwurf des Architekten Reinhard Angelis aus Köln einstimmig zum Sieger erklärt.

Großes Interesse am Projekt

Berichte im WDR-Fernsehen (Lokalzeit am 7. November 2011 und 1. Februar 2013) und in der Dezember-Ausgabe 3/2011 des Regionale-Magazins belegen das Interesse, das der "Kulturelle Marktplatz" auch regional und überregional hervorgerufen hat.

Weitere Hilchenbach betreffende Projekte und Initiativen aus dem Prozess der Regionale 2013 Südwestfalen

WasserEisenLand

Radnetz Südwestfalen

Außerdem beteiligt sich Hilchenbach von Beginn an den mit drei Sternen ausgezeichneten und damit umgesetzten Regionale-Projekten "WasserEisenLand" und Radnetz Südwestfalen. Bei beiden Projekten steht im Vordergrund gemeinsame Angebote in Südwestfalen für die Bevölkerung und Gäste sinnvoll zu vernetzen.

Bei WasserEisenLand wird die südwestfälische Industriekultur sichtbar gemacht. Die Stadt Hilchenbach ist hierbei aufgrund der eigenen Industriegeschichte wichtiger Anlaufpunkt einer Route, der Eisenstraße Südwestfalen. Diese verbindet historische Erlebnisorte, wie das Stahlbergmuseum und die Bergbausiedlung auf dem Altenberg im Stadtteil Müsen, und vermittelt dort Hintergründe zur Industriegeschichte von Wasser, Eisen und Land.

Das Projekt "Radnetz Südwestfalen" macht die Region mit Hilfe einer einheitlichen Beschilderung und weiteren Serviceangeboten für Radfahrerinnen und Radfahrer, insbesondere in ihrer Freizeit, erlebbar. Die insgesamt 2780 km lange Strecke verbindet dabei alle 59 Städte Südwestfalens miteinander.

LandLeben Heimat

Zukunft der Dörfer in Südwestfalen


Darüberhinaus begleitet die Stadt Hilchenbach mit großem Interesse die Regionale-Projekte zur Dorfentwicklung und Vernetzung der Dörfer in Südwestfalen unter dem Titel "LandLeben Heimat" und "Zukunft der Dörfer in Südwestfalen".

Aufgrund der ländlichen Struktur ist der Austausch mit Gleichgesinnten schon sehr hilfreich. Aber auch konkrete Maßnahmen können auf diesem Wege möglicherweise voran getrieben werden.

Bearbeitet wurde die Regionale 2013 durch die Südwestfalen Agentur GmbH, die in ihrem Internet-Auftritt ausführlich über alle Aktivitäten und die schon eingereichten Projekte informiert.