Seiteninhalt

Kultureller Marktplatz - das Stadtentwicklungsprojekt!

Kultureller Marktplatz: Was möchte die Stadt Hilchenbach erhalten und warum?

Alles neu – so klingt das, was in Kürze entstehen wird. Doch dies wäre zu einfach ausgedrückt. Hintergrund des Stadtentwicklungsprojektes „Kultureller Marktplatz“ war die Sorge der Stadt Hilchenbach, nach und nach in der Dahlbrucher Ortsmitte etwas ganz Besonderes zu verlieren. Deutliches Warnsignal war und ist, dass die Gaststätte bereits wegen baulicher Mängel geschlossen werden musste.

Das Highlight: Kinovorstellungen und Theateraufführungen in einem Saal durchzuführen ist wohl einmalig in Deutschland. So lief „Honig im Kopf“ zunächst als sehr erfolgreicher Film 2015 im Viktoria Filmtheater und war im November 2016 an gleicher Stelle im Gebrüder-Busch-Theater als Schauspiel zu erleben – das gibt es nur in Dahlbruch!

Unser „Viktoria“ erhält seit Jahren Auszeichnungen des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bundesrepublik Deutschland für sein herausragendes, anspruchsvolles Programm mit rund 250 Vorführungen pro Jahr. Dazu zählen auch Filmreihen für besondere Zielgruppen wie Kinder, Frauen und die ältere Generation "ohne Altersbeschränkung" sowie Sonderveranstaltungen zu aktuellen Themen wie zum Beispiel Klimaschutz. Außerdem war das Viktoria-Kino Austragungsort für die Verleihung der Jugendfilmpreise Südwestfalen „Jugend filmt Dorf“ in den Jahren 2011 und 2013.

Und bei den rund 25 Veranstaltungen des Gebrüder-Busch-Kreises im gleichnamigen Theater mit knapp 400 Plätzen geben sich nationale und internationale Stars „die Klinke in die Hand“. Besonders die in Hilchenbach beheimatete Philharmonie Südwestfalen gastiert immer wieder gerne in diesem für seine sehr gute Akustik bekannten Saal. Diese kommt auch den einheimischen Chören und Musikgruppen bei ihren Konzerten zu Gute.

Und 2015 hat sich erfreulicherweise die Hilchenbacher Jugend erstmals einen Platz auf der großen Theaterbühne erobert. Die jungen Leute des Jugendkultur-Projektes „Young Stage“ ernteten bei der Premiere ihres eigenen Musicals über Freundschaft und Liebe „<3 – Kleiner als drei“ viel Beifall und „rockten“ den Saal. Fortsetzung ausdrücklich erwünscht!

Neben Kino und Theater gehören zum Gebäudekomplex das privatwirtschaftlich betriebene städtische Hallenbad, eine Sporthalle, ein Jugendcafé, das gleichzeitig auch für andere soziale Aufgaben genutzt wird, und ein kleiner Saal für die Nutzung durch Vereine und Gruppen. Grundsätzlich stehen alle Einrichtungen der Öffentlichkeit zur Verfügung.

200.000 Besucher, Nutzer und Kunden sind das beste Argument! 

Insgesamt sind rund 30 Vereine und Institutionen in der Ortsmitte am Bernhard-Weiss-Platz aktiv. Aufgrund der überregionalen Bedeutung insbesondere der Kulturprogramme und des Hallenbades sowie der außergewöhnlichen Vielfalt der Möglichkeiten werden die Einrichtungen am Bernhard-Weiss-Platz von mehr als 200.000 Besuchern, Nutzern und Kunden jährlich aufgesucht – und das soll auch in Zukunft so bleiben!

Für diese Menschen und alle neu an den vielfältigen Angeboten Interessierten möchte die Stadt Hilchenbach das Kultur-, Sport- und Freizeitzentrum erhalten.

Daher hat der Rat der Stadt Hilchenbach auf Vorschlag von Bürgermeister Holger Menzel am 25. Mai 2016 mit großer Mehrheit beschlossen, dass Projekt „Kultureller Marktplatz Dahlbruch“ fortzusetzen.