Seiteninhalt

Erholungsort

Staatlich anerkannter Erholungsort seit 2013!

Am 29. Januar war es soweit: Hilchenbach bekam den offiziellen Titel “Staatlich anerkannter Erholungsort” verliehen.

Hilchenbach ist die 37., nach dem Kurortegesetz anerkannte Stadt in Südwestfalen und damit durchaus etwas Besonderes.

Das der Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ bestens zu Hilchenbach passt, davon ist auch Kerstin Broh von der Touristikinformation der Stadt Hilchenbach überzeugt, denn Erholen wird hier ganz groß geschrieben. Die malerische Stadt erfreut sich seit einigen Jahren bei Feriengästen sowie Reha-Patienten zunehmender Beliebtheit. Eine gute Infrastruktur, gesundheitsorientierte Angebote, viele Sehenswürdigkeiten und eine herrliche Natur laden zum Entdecken und Erleben ein. Außerdem finden immer wieder reizvolle Veranstaltungen statt, die Gäste und Einheimische gleichermaßen begeistern.

Nicht nur der historische Marktplatz ist eine Besonderheit. Auch eine attraktive Minigolfanlage, ein aktueller Internet-Auftritt oder immer wieder neue Themenwanderwege, wie beispielsweise der Wanderhöhepunkt "Kalorienpfad" oder der "Jung-Stilling-Rundweg" sind eine Bereicherung für die Stadt.  Mit dem "Hilchenbacher Windwanderweg" hat man eine Antwort auf den häufig angesprochenen Konflikt von Natur und Windrädern gegeben.

Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann trug sich anlässlich der Zertifzierung als Erholungsort in das Goldene Buch der Stadt ein. Als Ziel für die weitere Zukunft steht die Weiterzertifizierung als Luftkurort im Vordergrund der Stadt, denn die Besuchskommission aus Arnsberg bescheinigte in ihrem Bericht ausdrücklich das Potenzial zum Luftkurort!

Die Staatliche Anerkennung als Erholungsort gilt übrigens für Hilchenbach und alle seine Stadtteile, auch wenn aus formalen Gründen das eigentliche Erholungsgebiet aufgrund bestimmter vorgegebener Kriterien begrenzt ist.