Seiteninhalt

Erholungsgebiet Ginsberger Heide

Was hat das Erholungsgebiet Ginsberger Heide zu bieten?

Lützel ist der am höchsten gelegene Ortsteil der Stadt Hilchenbach und hat etwa 560 Einwohner, hier beginnt die bekannte Eisenstraße. Die höchste Erhebung ist der 653 m hohe "Giller", der Ort liegt auf dem Kamm des Rothaargebirges, in unmittelbarer Nähe befinden sich hochwertige Naturschutzgebiete.

Das Freizeitgebiet liegt inmitten der beiden Naturschutzgebiete Hohlsterzenbach und Giller. Diese beinhalten ökologisch interessante Altwaldstrukturen aus Laub- und Nadelhölzern mit hohem Totholzanteil. Sie finden hier einen nordexponierten Schluchtwald natürlicher Prägung, Feuchtgebiete mit teilweise hochmoorartiger Flora und Fauna sowie Brutbiotope seltener Vogelarten. Die Ästhetik der Wälder um die Ginsburg ist neben ihrem hohen Stellenwert für Natur- und Artenschutz besonders hervorzuheben.

Im Erholungsgebiet Ginsberger Heide haben Wanderer, Wintersportler  und Naturfreunde viele Möglichkeiten, zur Ruhe und Erholung zu kommen.

Radwege - sie können ab Bahnhof Lützel in alle Richtungen starten. Ein Knotenpunkt des Radverkehrsnetzes Südwestfalen befindet sich im Ort.

Wanderwege - ein gut ausgeschildertes Wanderwegenetz verläuft Grenzübergreifend auf Hilchenbacher, Erndtebrücker und Netphener Stadtgebiet.

Audiowanderweg - mit einem QR-Code-Leser ausgestattes Handy ermöglicht eine Wanderung rund um die Ginsburg nebst abrufbaren Informationen zur Region.

Wintersportzentrum - LIfte, Abfahrtshang, gespurte Loipen, Rodelbahn sowie eine Ski- und Snowboardschule stehen saisonbedingt zur Verfügung.

Backhaus "Hof Ginsberg - hier kann noch richtiges Schanzenbrot gebacken werden.

Gillerturm - der SGV-Aussichtsturm befindet sich auf dem 653 m über NN hohen Gillerberg, die Höhe der Aussichtsplattform beträgt 15 m, 1892 wurde der Turm  in Stahlkonstruktion errichtet, 2004 renoviert.

"Eisenstraße"  - diese landschaftlich sehr reizvolle, etwa 16 km lange Verbindungsstraße zwischen Lützel und Hainchen (Netphen) führt direkt durch das Quellgebiet von Sieg, Eder und Lahn;  sie trägt den Namen aufgrund ihres Charakters als alte Handelsstraße für Kohle und Eisen.

Kräuterey - ein Kräuterladen und eine Kräutergärtnerei mit biologischem Anbau von über 500 Kräutern aus aller Welt sind ein Eldorado für jeden Kräuterliebhaber. Hier kommt das "Lützeler Hexenküsschen" her - eine Pralinenspezialität.

Köhlerhütte - ein Grillplatz des Landesbetriebes Wald und Holz, der kostenlos und ohne Anmeldung genutzt werden kann

Waldspielplatz "Ginsberger Heide" - ein Spielplatz mit Schutzhütte und Grillmöglichkeit

Rangerstation auf der Ginsberger Heide - Diverse Veranstaltungen und Treffpunkt für Jung und Alt

Erlebniskarussel - Tasten, fühlen, erkennen - hier werden die Sinne geschärft

Bauernmarkt - jeden ersten Sonntag im September findet rund um das Hotel Ginsberger Heide ein Bauernmarkt statt.

KulturPur - seit über 25 Jahren findet regelmäßig an Pfingsten das große, regionale Kulturevent KulturPur statt. Dafür wird eigens eine Zeltstadt aufgebaut.

BergTurnFest - ein sportlicher Höhepunkt im Siegerland

Das Erholungsgebiet Ginsberger Heide ist also zu jeder Jahreszeit interessant!