Seiteninhalt

Kulinarische Wanderung auf dem Jung-Stilling-Rundweg

Save the Date: “Lecker wandern!”

Kulinarische Wanderung unter dem Motto "Lecker wandern auf den Spuren Jung-Stilling!" am 2. Juni

Die Touristik-Information der Stadt Hilchenbach macht Wanderfreunden und Genießern ein neues Angebot: Am Sonntag, dem 2. Juni findet die erste Kulinarische Wanderung auf dem Hilchenbacher Jung-Stilling-Rundweg statt. Hierbei geht es nicht darum, möglichst schnell unterwegs zu sein, sondern mit Freunden oder der Familie einen geselligen und aktiven Tag in der Natur zu verbringen und immer wieder köstliche Leckerbissen zu genießen.

Die Wanderroute erstreckt sich über 9,5 km durch die wunderschöne Landschaft Hilchenbachs: Die Tour startet im „Golddorf“ Grund am Geburtshaus von Jung-Stilling vorbei hinauf zum Weidekappen. An der Kronprinzeneiche, Köhlerhütte und der Ginsburg entlang führt die Wanderung wieder bergab zum Bahnhof Vormwald und an der Hubertusquelle vorbei ins Insbachtal. Hier lädt ein Wassertretbecken zur Abkühlung ein, bevor man durch schöne Wiesenwege zurück nach Grund läuft.

Entlang des Weges laden ortsansässige Vereine und Gastronomen an acht Stationen zur Rast ein und bieten allerlei regionale Köstlichkeiten: vom Hauberg-Steak und der Hübner-Currywurst über Waffeln vom Holzofeneisen, Flammkuchen, frischem „Riewekooche“ mit Butter und zuckersüßen Siegerländer „Grebbelchen“ bis hin zu Eis, Kaffee, Kaltgetränken, Weinen und Spirituosen – um nur einiges zu nennen. Mit dabei sind der SGV Hilchenbach, die Heimatvereine Grund, Ruckersfeld und Vormwald, die Eventscheune Zollposten, Freizeit und Natur Insbachtal e. V, die Weinhandlung Baur und die Gastronomie an der Ginsburg.


Die „Kulinarische Wanderung“ beginnt ab 11 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Als Startpunkt dient das Dorfgemeinschaftshaus „Alte Kapellenschule“ in Grund. Hier ist zugleich auch die erste kulinarische Station. Alternativ kann der Rundweg auch am Bahnhof Vormwald begonnen werden.

Die Wanderer können ab 11 Uhr selbstbestimmt starten und entscheiden, wo und vor allem wie lange sie Rast machen möchten. Anreisemöglichkeiten bestehen mit dem Auto, mit der Rothaarbahn R 93 oder zu Fuß und mit dem Fahrrad von Hilchenbach oder den umliegenden Ortschaften. Die Speisen und Getränke sind an den Stationen vor Ort zu zahlen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Als kleiner Höhepunkt wird sowohl um 13:30 Uhr als auch um 15:30 Uhr die humorvolle Waldführung „Siegbert, der Wächter des Waldes“ ab der Köhlerhütte bis zum Zollposten angeboten. Die Teilnahme ist kostenfrei. In Grund hat die Jung-Stilling-Gedenkstube geöffnet und kann besichtigt werden.

Alle Informationen zur Wanderung sowie eine Übersichtskarte sind in einem Faltblatt zusammengefasst, das in der Touristik-Information im Rathaus ausliegt und auch als Dokument heruntergeladen werden kann. Dieser Flyer dient sogleich als Stempelkarte, die der Wanderer an den einzelnen Stationen mit Stempeln füllen kann. Am Ende der Wanderung wird das volle Stempelheft in Grund oder am Zollposten abgegeben und gegen ein kleines Andenken eingetauscht. Hierbei gilt „so lange der Vorrat reicht“.

„Erleben Sie einen kurzweiligen Wandertag auf dem Jung-Stilling-Rundweg und lassen Sie sich an den verschiedenen Stationen kulinarisch verwöhnen“, lädt Theresa Wiegelmann zu diesem neuen Wanderhöhepunkt im Hilchenbacher Veranstaltungskalender ein.

Also: Wanderschuhe bereitstellen und Termin vormerken: Sonntag, der 2. Juni!