Seiteninhalt

Kulturhistorischer Lernpfad

Eine besonders interessante Wanderempfehlung

Am südwestlichen Rand des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge, genauer gesagt auf dem Höhenrücken des Elme zwischen Dreisbach- und Insbachtal befindet sich der Kulturhistorische Lernpfad Oechelhausen/Ruckersfeld.

Die beiden Ortschaften Ruckersfeld und Oechelhausen liegen in einem der reizvollsten Täler am Fuße des Rothaarkamms, im Oberen Dreisbachtal. Mit zusammen weniger als 200 Einwohnern zählen sie zu den kleinsten Hilchenbacher Stadtteilen. Der ursprüngliche dörfliche Charakter mit alten kleinbäuerlichen Gehöften im Fachwerkstil erzählt von der harten Arbeit der hier lebenden Bevölkerung. 

Die beiden "Kleinode" sind auch heute noch überwiegend landwirtschaftlich geprägt. Im alten Backes von Ruckersfeld wird nach wie vor vom Heimatverein in regelmäßigem Abstand nach überliefertem Rezept Schanzenbrot gebacken.

Der sehr gut beschilderte Lernpfad führt die Wanderer durch die idyllisch gelegene Mittelgebirgslandschaft nördlich der beiden Dörfer.  

Die Siegerländerinnen und Siegerländer -
seit Jahrhunderten Nutzer und Designer der Landschaft

Am Tal-Eingang an der Landesstraße L 728, der Verbindungsstraße von Hilchenbach über Dreis-Tiefenbach nach Siegen und umgekehrt, ) befindet sich zwischen Hilchenbach-Allenbach und Netphen-Herzhausen in Höhe der Abzweigung zur Kreisstraße K 29, die nach Oechelhausen und Ruckersfeld führt, der Wanderparkplatz „Oberbach“. Eine detaillierte Reliefkarte beschreibt hier neben anderen Wanderstrecken, wie SGV- und A-Wegen, den kulturhistorische Natur-Lernpfad.

Und hier beginnt auch der etwa 6,7 km lange Wanderweg, der den Heimat- und Naturfreund durch eine einzigartige Landschaft leitet. Der auf der Höhe verlaufende Lernpfad führt durch Wiesen, Felder und die für das Siegerland einzigartigen Hauberge und bietet an vielen Stellen eine weite Fernsicht.

Idylle pur!

Die Wegstrecke von insgesamt etwa 6,7 km kann an mehreren Stellen abgekürzt werden. Weil keine großen Höhenunterschiede zu überwinden sind und die Streckenführung weitgehend über befestigte Wege verläuft, eignet sich dieser Wanderweg insbesondere auch für Familien mit Kindern, wobei die Kleineren die Strecke weitgehend auch mittels Dreirad oder Fahrrad zurücklegen können. Die Streckenführung zeigt die rote Linie auf der folgenden Übersichtskarte...

Wissenswertes und Lehrreiches am Wegesrand

Neben dieser reizvollen und abwechslungsreichen Landschaft, die bis zum heutigen Tag weitgehend land- und forstwirtschaftlich geprägt ist, wird den Wanderern die Geschichte und der Charakter dieser typisch Kulturlandschaft des Nordsiegerlandes erläutert. Das Konzept zur Einrichtung des Lernpfads hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe erstellt. Um die Aufbauten, zu denen auch eine kleine Schutzhütte gehört, und deren Unterhaltung kümmert sich der Zweckverband Naturpark Sauerland-Rothaargebirge.

Insgesamt 26 Tafeln erzählen vom Arbeiten und Leben der Menschen in diesem Tal. Zahlreiche Ruhebänke, die der Heimatverein Ruckersfeld e.V. und die Dorgemeinschaft Oechelhausen aufgestellt haben, laden immer wieder zum Verweilen ein.

Hinweis:

Wer kein Auto hat, um zum Startpunkt "Parkplatz Oberbach" zu gelangen, kann den Taxi-Bus in Anspruch nehmen. Bitte folgen Sie dazu dem Link auf der rechten Seite!