Seiteninhalt

Glasfaserausbau

Glasfaserausbau in der Stadt Hilchenbach

Der Stadt Hilchenbach ist die Entwicklung einer leistungsfähigen, modernen und zukunftsorientierten Breitbandinfrastruktur wichtig. Mit Blick auf die zunehmende Nutzung des Internets, die in Zeiten der Corona-Pandemie deutlich gestiegen ist, bieten leistungsstarke Glasfasernetze viele Vorteile. Die Anbindung an das Netz stellt einen wegweisenden Schritt in die digitale Zukunft dar. Gleichzeitig erfahren die Immobilien durch eine leistungsfähige Breitbandanbindung eine Wertsteigerung.

Vor diesem Hintergrund ist die Stadtverwaltung auf verschiedensten Wegen aktiv, um einen möglichst flächendeckenden Glasfaserausbau zu erreichen.

Aktueller Stand des Glasfaserausbaus in den einzelnen Stadtteilen:

  • Helberhausen: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Quote erreicht, Start des Ausbaus im Herbst 2023 
  • Grund: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Quote erreicht, Bauphase läuft
  • Lützel: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Quote erreicht, Ausbau startet im September 2023
  • Alt-Hilchenbach: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Bauphase läuft;
    eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Glasfaser plus/Telekom, Bauphase läuft
  • Hadem: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Ausbau startet im Herbst 2023,
    eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Glasfaserplus/Telekom, Bauphase läuft
  • Allenbach: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Quote erreicht, Start des Ausbaus im 1. Quartal 2024
  • Dahlbruch: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Quote erreicht, Start des Ausbaus im 1. Quartal 2024;
    teilweise eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Glasfaser plus/Telekom, Bauphase läuft
  • Müsen: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Quote erreicht, Start des Ausbaus im 1. Quartal 2024
  • Vormwald: Eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Westconnect, Bauphase läuft
  • Oberndorf: Geförderter Ausbau durch Greenfiber, Bauphase in Planung
  • Ruckersfeld: Derzeit noch kein eigenwirtschaftlicher Ausbau möglich, geförderter Ausbau in Prüfung
  • Oechelhausen: Derzeit noch kein eigenwirtschaftlicher Ausbau möglich, geförderter Ausbau in Prüfung

Hinweise zur baulichen Umsetzung:

Als Stadtverwaltung und Träger der Straßenbaulast haben wir derzeit rechtlich gesehen keine Möglichkeit, den Glasfaserausbau einzelner Netzbetreiber zu verbieten, da es sich um einen freien Markt handelt. Erst nach Fertigstellung der flächendeckenden Infrastruktur durch Westconnect dürfen wir rein rechtlich gesehen weitere Ausbaubauprojekte verwehren, um einen klassischen Überbau zu verhindern. Immer dann, wenn es aus örtlicher und zeitlicher Sicht sinnvoll ist, sprechen wir eine Mitverlegung im regelmäßigen Austausch mit allen Netzbetreibern an.

Die bauliche Umsetzung des Glasfaserausbaus und damit auch die Grundstücksbegehungen vor Verlegung der Leitungswege führen die folgenden Tiefbauunternehmen durch:

  • Für Westconnect: Tiefbauer Infratech Bau GmbH und SOLI Infratechnik GmbH
  • Für Glasfaserplus/Telekom: Tiefbauer FOLTECH GmbH
  • Für Greenfiber: Tiefbauer TBservice GmbH

Weitere Informationen:

05.09.2023